Gutenquell
Letzte Änderung:
June 02. 2015 11:09:23
Gutenquell > Bibel - neu gelesen > Thomas-Evangelium > 114 - Mariham möge von uns gehen!

114 - Mariham möge von uns gehen!

(114) Simon Petrus sprach zu ihnen: Mariham möge von uns gehen! Denn die Frauen  sind des Lebens nicht würdig. Jesus sprach: Siehe, ich werde sie ziehen, dass ich sie zum Manne mache, damit auch sie ein lebendiger Geist werde, der euch Männern gleicht. Denn jede Frau, wenn sie sich zum Mann machen wird, wird in das Königreich der Himmel eingehen.

Stimmt es traurig oder ist es zum Lachen, dass dieser Spruch, der auch in den Evangelien zu finden ist, am Ende dieser Spruchsammlung steht? Der Spruch 113 als Abschluss eines Frage und Antwortspiels mit Jesus wäre die bessere Lösung. Spruch 114 wirkt dagegen geradezu nachgeschoben. Der Mann fühlt immer wieder, dass sein Herrschaftsanspruch über die Frau nicht so legitim ist, wie es viele gerne darstellen möchten. Aus dieser Unsicherheit wird überall um Unterstützung gesucht, wie hier bei Jesus. Jedermann weiß, wenn dieser Anspruch aufrecht gehalten werden soll, muss er regelmäßig neu durchgesetzt werden. Für eine positive Beziehung zwischen den Geschlechtern wäre allerdings aus den Evangelien der Hinweis wegweisender, keinem zuzubilligen, Erster sein zu wollen. Stehen Entscheidungen an, sollten sie gemeinsam besprochen und gelöst werden. Die Frau zum Manne machen heißt demnach, dass Emanzipation schon von Jesus propagiert wurde. Die Ehe eröffnet die Chance Nächstenliebe in engster Umgebung zu üben. Nur was ein Mensch sich selbst zumutet, kann er von seinem Nächsten erwarten.